Einstieg ins Jugendtrainerteam

  • Unterstützung in der Trainerarbeit ist jederzeit gerne willkommen - wer Lust auf den Einstieg in unser Jugendtrainerteam bekommen hat, kann sich beim Jugendleiter melden.


Aktion - Gib dem Jugendtraining Dein Gesicht

Trainerausbildungen im Jugendbereich des FC Hardt

 

2014_TrainersucheDFB_Poster

„Freud‘ und Leid eines Trainers“
  • Aber warum tun wir uns das alles an?
  • Warum stehen wir bei Wind und Wetter auf dem Sportplatz?
  • Warum riskieren wir im besten Mannesalter graue Haare, nur weil unsere Spieler und Spielerinnen wieder nicht hören wollen und wie eine Horde Ameisen durcheinander laufen? Oder weil unsere Spieler das Kunststück fertig bringen, aus fünf Metern neben das leere Tor zu schießen?
  • Warum nehmen wir es hin, dass am Ende einer stressigen Fußballwoche für uns kein Wort der Anerkennung übrig bleibt, sondern nur eine einzige Frage: „Na wie habt ihr gespielt?“

Die Antwort lautet schlicht und einfach:

Wir sind Jugendtrainer und –betreuer, weil wir im positiven Sinne „Fußballverrückte“ sind und weil uns die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen riesigen Spaß macht und wir unsere Freude am Fußballsport gerne an andere weitergeben wollen. Doch auch die Begeisterung des engagiertesten Jugendtrainers und –betreuers stößt irgendwann an ihre Grenzen.
Denn:

wer motiviert uns eigentlich?

wer sorgt dafür, dass wir stets aufs Neue mit Spaß und Freude zum Training gehen?

Die Antwort liegt im Fußballspiel selbst: Fußball ist eine Mannschaftssportart, bei der man nur gemeinsam mit Hilfe und Unterstützung der anderen das Ziel erreichen kann. Und so können auch wir als Jugendtrainer nur gemeinsam im Team unsere Ziele erreichen.

Unsere Trainer nehmen jedes Jahr an vielen Weiterbildungsmaßnahmen teil (dezentrale wfv-Schulungen, Kurzschulungen, DFB-Infoabende, DFB-Mobil etc.). Es ist uns ein großes Anliegen und unser Ziel, dass sich unsere Trainer ständig fortbilden, um auf dem neuesten und aktuellen Stand der Trainingslehre zu sein.

Aktuelle Termine

Trainer C-Lizenz:

  • Profil Kinder-/Jugendtraining

    • Josip Kopp
    • Holger Bösinger
    • Jasmin Bruckhoff

Teamleiter zur C-Lizenz

    • Andreas Bühler (Kickers 09 Lauterbach)

Basislehrgang zur C-Lizenz


    • Gerold Klausmann
    • Thilo Spitz

Besuch des DFB Mobiles im Jahr 2014

  • 2014_DFB-Mobil_Gruppenbild

    Lauterbach Das große Einmaleins des Fußballs weiter verfeinert
    Schwarzwälder-Bote, 07.04.2014, Von Georg Borho Lauterbach.

    Auf Einladung der beiden Vereine FV "Kickers 09" Lauterbach und FC Hardt machte das DFB-Mobil auf seiner neuntätigen Tour auch Station auf dem Sportplatz am Wiesenwegle.
    Die beiden Fußballvereine kooperieren seit Jahren auch im Jugendbereich sehr erfolgreich. Es werden die A-, B-, C- und D-Jugend betreut.

    Bei dem DFB-Mobil handelte es sich um eines von insgesamt 30 Fahrzeugen, die deutschlandweit schon zigtausend Vereine besucht haben. Mit ihnen wird das Ziel verfolgt, den Nachwuchstrainern, die in der Regel nicht lizenziert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu vermitteln. Dies erstreckte sich bei der Veranstaltung in Lauterbach unter anderem in einer Demonstration einer Trainingseinheit von weiblichen C- und männlichen D-Jugendlichen.

    Die beiden "Teamer" Ewald Neff aus Rottweil-Hausen und Ingo Weil aus Horb, beides ehemalige Landesliga-Spieler, versehen ihren ehrenamtlichen Job mit großem Engagement. Wie Neff gegenüber unserer Zeitung erwähnte, wolle man die Vereinstrainer dazu animieren, verstärkt an
    Schulungen im Bezirk teilzunehmen, eventuell auch an Lizenz-Lehrgängen. Dadurch könne die Qualifizierung eines Trainers enorm verbessert werden. Der B-Lizenz-Anwärter Weil schwärmte nach der praxisnahen Trainingseinheit: "es hat großen Spaß gemacht". Er habe die Erfahrung gemacht, je jünger die Jugendlichen sind, desto leichter seien sie zu begeistern und daher auch lernwillig. Es könne nicht früh genug mit dem Fußballspielen begonnen werden.

    D-Jugend-Trainer Josip Kopp vom FC Hardt schlug in die gleiche Kerbe. Er meinte es sei sehr interessant gewesen, so eine Trainingseinheit auch mal von außen beurteilen zu können. Die Kinder hätten ihn mit ihrer Auffassungsgabe begeistert. "Sehr interessiert, sehr ruhig und vor allem auch sehr diszipliniert", lautete sein Fazit. Der praxisnahen Trainingseinheit schloss sich ein theoretischer Teil an, der sich allgemeinen Themen wie beispielsweise der Qualifizierung, den DFB/wfv-Talentförderprogrammen und Integration widmete.

    Der "Kickers"-Jugendleiter Udo Schinle stellte am Schluss fest, dass die Veranstaltung allen Beteiligten sehr großen Spaß bereitet habe. Es sei die erste Veranstaltung dieser Art gewesen, um den Kindern und Jugendlichen mal was Neues, außer den Heimattrainern anbieten zu können.

    P4030002 P4030004 P4030006 P4030001 P4030007